Docker Registry für Forschungssoftware

Forschungssoftware wurde am Wochenende um eine Docker Registry erweitert. Dadurch können wir nun auch sehr einfach Docker Container veröffentlichen. Die Registry ist erreichbar unter https://docker.forschungssoftware.de. Deployed habe ich auch schon einen Container mit 2 Tags:

docker run -it -p 9000:9000 docker.forschungssoftware.de/dfki/tecs-server:2.0.6
docker run -it -p 9000:9000 docker.forschungssoftware.de/dfki/tecs-server:2.0.5

 

Ozymandias

In DFKI we started forming a new team working on a replacement for our multi modal dialog system SiAM-DP. Therefore we formed a team consisted of Magdalena Kaiser, Yannick Körber and me. The idea is that we will create an easy to use framework which helps all of us in DFKI – IUI group with multi modal projects.

The name Ozymandias comes from a  Sci-Fi book called “Deathstalker” and is the private AI of the main character Owen. It has all kinds of tasks like protecting Own, flying his private yard “sunstrider”, hacking into accounts and has access of millions of sensors all over the Deathstalker standing and environment. To talk to Owen it uses a com-implantant and reads gestures and stuff from sensors of the standing.

New HiWis

Seit dem 1. Juli 2017 ist Jessica Lackas teil unseres Teams beim DFKI und beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung von TECS.

Ab dem 1. August 2017 wird auch Frank Baustert als HiWi zu unserem Team stoßen und uns dann ebenfalls in der Software Entwicklung von Projektbezogenen DNN unterstützen.

Multimodal Fission with a Focus on Collaborative Human-Robot Interaction

Multimodal systems have been designed to enable a more natural interaction between humans and computers. The system’s process of generating a multimodal presentation is called multimodal fission. This is achieved by selecting some combinations of the available modalities and devices. The aim of this thesis is to create a reusable, extendable and domain-independent framework for MultiModal Fission (MMF) with a special focus on the area of collaborative human-robot interaction. The framework receives a semantic predicate, providing the information to be presented in an abstract form, as input. It generates a plan containing the selected modalities and devices for each part of the output. When performing the modality and device selection, information about the respective user, previously generated output as well as the current interaction context is taken into account. The framework tackles these selections by solving two constraint optimization problems in which the different planning criteria are formulated as constraints that need to be optimized. The modalities which are available in the framework have been classified into several categories according to their functionalities. As an example, one category contains modalities which are able to generate object references. Referring multimodally to objects in the environment is an important ability for a robot when solving tasks collaboratively with a human. Therefore, the framework also addresses the generation of suitable verbal and multimodal references. The usefulness of these references in particular and of the created multimodal output in general has been verified in a user study.

Magdalena Kaiser

Read More (PDF about 100MB!)

Aquaristik Neuigkeiten

Seit heute haben wir 4 neue Mitbewohner im kleinen Aquarium 🙂 Eine Bekannte hat ihr Aquarium aufgegeben und wir haben ein paar der Fische bekommen. Nun schwimmen neben den Platys auch 2 Antennenwelse, eine Netz-Prachtschmerle und ein Salmler herum. Noch sind sie natürlich etwas scheu und gestresst vom Umzug, aber das wird sich hoffentlich bald legen. Wegen der neuen Mitbewohner werden wir das kleine Aquarium also in den nächsten Tagen umgestalten, mehr Holz hinein legen, damit sich die Welse auch wohl fühlen. Berichte folgen zeitnah (zu finden unter Aquaristik und dann den entsprechenden Fischen/Welsen).
Wir haben jetzt schon große Freude an ihnen und hoffen sie werden sich bei uns wohl fühlen.

 

Webseite BSNSoft

Meine Firma BSNSoft ist nun auf eine eigene Webseite umgezogen. Beim Umzug auf einen durch die Docker-Engine getriebenen Server dachte ich es wäre an der Zeit die Webseite mal neu zu gestalten. Ihr findet nun die BSNSoft Webseite unter https://www.bsnsoft.de. Ich freue mich euch dort über meine neuen Dienstleistungen und Services zu informieren.

Aquaristik

Seit Ende 2016 beschäftige ich mich privat mit der Aquaristik. Meine Freundin und ich möchten diese Erfahrungen auch gerne mit euch teilen. Daher gibt es jetzt einen neuen Aquaristikbereich auf meiner Homepage, den im wesentlichen meine Freundin entwirft.

Ich wünsche euch viel Spaß mit den Bildern 🙂

Studenten 2017

Hier möchte ich kurz meine neuen Studenten von 2017 vorstellen:

  • Jessica Lackas beschäftigt sich in ihrer Bachelorarbeit mit menschlich orientierter Wegfindung für eine bessere Mensch-Roboter-Kollaboration. Dabei ist eines der wesentlichen Ziele, das menschliche Laufweg-Verhalten nachzubilden, damit die Roboter keine unerwarteten Bewegungen machen. Diverse wissenschaftliche Arbeiten zeigen, dass die Akzeptanz von Robotern steigt, wenn ihr Verhalten vorhersehbarer ist.
  • Andreas Fey arbeitet an einer Bachelorarbeit zur Vereinheitlichung der Kommunikation in Dual Reality Ansätzen mit Unity3d. Dabei werden zwei Welten synchron gehalten, um ein digitales Abbild des Verständnisses eines KI Systems darzustellen und damit zu interagieren. In seiner Bachelorarbeit geht es darum diese Kommunikation auf eine einheitliche Schnittstelle zu bringen. Daher soll eine Schnittstellensprache, ähnlich wie bei einer Datenbank, entworfen werden.
  • Marvin Barth konzentriert sich in seiner Masterarbeit auf Teleoperationen über weite Distanzen. Das Problem bei Teleoperationen über große Distanzen ist die Zeitverzögerung. Durch eine Virtual-Reality soll das Arbeiten via Teleoperation angenehmer werden.
  • Frank Baustert möchte in seiner Masterarbeit auf Intention-Vorhersagen aufbauen um in Mensch-Roboter-Kollaborationen direkt auf menschliche Gesten und Intentionen, z.B. eine Übergabe, zu reagieren.